• de

Corona

Mitte März, ein Wochenende früher als wir wollten, schlossen wir wegen der Coronaausbrüche. Glücklicherweise kamen die Gäste, die wir damals hatten, gut in ihrem Land an, aber einige von ihnen mussten 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden. Es gab eine obligatorische Pause für Niels, er arbeitete 5 Wochen lang nicht in der Physio Praxis. Abgesehen von kein Durchgang von Familienbesuchen und Ferien durften wir glücklicherweise mit den Hunden spazieren gehen und genossen die Ruhe. Es war jeden Tag ein autofreier Sonntag draußen, fremd. Als sich alles wieder normalisierte, fingen wir wieder an, auf dem Campingplatz zu arbeiten. Angenommen, Corona wird noch eine Weile bei uns bleiben, aber mit Vertrauen für die Zukunft haben wir weiterhin investiert. Beispielsweise wurden neue Stromkabel verlegt und neue Stromkästen installiert. Wir haben viele Holzbalken der Terrassen ersetzt und im Gästehaus viele Fenster durch drei Doppelverglasungen ersetzt. Österreich hat sich auf eine frühzeitige Sperrung festgelegt, und insgesamt gab es nur sehr wenige Infektionen und Todesfälle. Hoffentlich wird dies auch weiterhin der Fall sein, wenn die Lockerung beginnt. Natürlich leben hier weit weniger Menschen auf einer viel größeren Fläche als in anderen Ländern. Mit angepassten Maßnahmen,; Handalkohol, Gesichtsmasken (obwohl Entspannung in Sicht ist) Desinfektionsmittel haben wir hoffentlich einen schönen Sommer für die Gäste, die uns besuchen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben